Angebote zu "Geben" (67 Treffer)

Kategorien

Shops

Praxis TEACCH: Rund um Haus und Garten
16,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Band stellt den ersten Teil einer Reihe praxisorientierter Hilfen zum TEACCH-Ansatz dar. Im Rahmen ihrer therapeutischen und beratenden Tätigkeit sowie in den Fortbildungen begegnen die Autorinnen vielfältigen Fragen von Eltern, Lehrern und anderen Bezugspersonen. Diese Fragestellungen und Probleme greifen die Autorinnen in ihrer Reihe auf und behandeln eben diese Themen, welche die Praktiker bewegen. Die thematischen Schwerpunkte der einzelnen Bände beschäftigen sich mit konkreten Anwendungsbereichen und Fragestellungen und vertiefen jeweils ganz unterschiedliche Aspekte des TEACCH-Ansatzes. Das Anliegen der Autorinnen ist es, einzelne Elemente aus dem komplexen heilpädagogisch-therapeutischen Ansatz "TEACCH" unter die Lupe zu nehmen und gezielte Hilfen für die praktische Umsetzung zu geben. Dieser erste Band befasst sich mit praxiserprobten Ideen zur Unterstützung der selbstständigen Bewältigung von Alltagstätigkeiten, wie sie rund um Haus und Garten anfallen. Hier geht es um Arbeitsfelder wie Kochen, Putzen, Gärtnern und Waschen. Neben Vorschlägen, wie derartige Tätigkeiten strukturiert und vermittelt werden können, bieten die Autorinnen auch Hinweise zur Auswahl und Gestaltung geeigneter Materialien. Durch die vielen farbigen Abbildungen werden die Beispiele anschaulich und konkret. Diese Ideensammlung ist interessant für alle, die Kinder, Jugendliche oder Erwachsene mit einer Autismus-Spektrums-Störung im häuslichen Umfeld betreuen, begleiten und fördern.

Anbieter: buecher
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Praxis TEACCH: Rund um Haus und Garten
15,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Band stellt den ersten Teil einer Reihe praxisorientierter Hilfen zum TEACCH-Ansatz dar. Im Rahmen ihrer therapeutischen und beratenden Tätigkeit sowie in den Fortbildungen begegnen die Autorinnen vielfältigen Fragen von Eltern, Lehrern und anderen Bezugspersonen. Diese Fragestellungen und Probleme greifen die Autorinnen in ihrer Reihe auf und behandeln eben diese Themen, welche die Praktiker bewegen. Die thematischen Schwerpunkte der einzelnen Bände beschäftigen sich mit konkreten Anwendungsbereichen und Fragestellungen und vertiefen jeweils ganz unterschiedliche Aspekte des TEACCH-Ansatzes. Das Anliegen der Autorinnen ist es, einzelne Elemente aus dem komplexen heilpädagogisch-therapeutischen Ansatz "TEACCH" unter die Lupe zu nehmen und gezielte Hilfen für die praktische Umsetzung zu geben. Dieser erste Band befasst sich mit praxiserprobten Ideen zur Unterstützung der selbstständigen Bewältigung von Alltagstätigkeiten, wie sie rund um Haus und Garten anfallen. Hier geht es um Arbeitsfelder wie Kochen, Putzen, Gärtnern und Waschen. Neben Vorschlägen, wie derartige Tätigkeiten strukturiert und vermittelt werden können, bieten die Autorinnen auch Hinweise zur Auswahl und Gestaltung geeigneter Materialien. Durch die vielen farbigen Abbildungen werden die Beispiele anschaulich und konkret. Diese Ideensammlung ist interessant für alle, die Kinder, Jugendliche oder Erwachsene mit einer Autismus-Spektrums-Störung im häuslichen Umfeld betreuen, begleiten und fördern.

Anbieter: buecher
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Babysitter, 80796
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ich heiße Martin, bin von Beruf Bankkaufmann und lebe in einem Singlehaushalt in Schwabing-West. Zwischen 2001 und 2013 habe ich die beiden Söhne (geboren 2000 und 2002) eines Arbeitskollegen oftmals täglich für mehrere Stunden bespaßt, versorgt, abends zu Bett gebracht und gelegentlich auch über Nacht betreut. Zeitweise war ich zudem als Betreuer in einem Kinderzeltlager für Kinder im Grundschulalter tätig. Ich habe immer wieder festgestellt, dass mir dieses Betätigungsfeld Freude bereitet und ich gerade auch zu kleinen Kindern erstaunlich leicht einen Zugang finde und schnell ihre Akzeptanz bzw. ihr Vertrauen gewinne. Deshalb habe ich mich bis heute weiterhin im Selbststudium zu diesem Thema weitergebildet, bzw. an entsprechenden Fortbildungen teilgenommen. Vorhandene Qualifizierungsnachweise, sowie ein erweitertes Führungszeugnis, werden auf Wunsch beim ersten persönlichen Kennenlernen vorgelegt. Mein Verständnis der Betreuungsaufgabe ist es, sich vollständig auf die Bedürfnisse des Kindes einzulassen und ihm Nähe und Sicherheit zu geben. Die Aufgabe besteht nie nur darin, es zu beaufsichtigen, sondern auch sinnvoll zu beschäftigen und zu fördern, ohne dass der Spaß dabei zu kurz kommt. Wichtig ist eine vertrauensvolle und verlässliche Bindung, auf die der kleine Schützling bei Bedarf blind vertrauen kann. Ihr Nachwuchs soll in mir keine fremde Aufsichtsperson, sondern einen großen Freund und Spielkameraden sehen! Selbstverständlich ist eine vertrauensvolle Basis zu Ihnen als Eltern ebenfalls unverzichtbar. Da ich in Vollzeit berufstätig bin, biete ich meine Unterstützung nur in Schwabing-West und Maxvorstadt an. Am Wochenende ist die Betreuung stundenweise tagsüber oder auch über Nacht möglich, werktags vornehmlich in den Abendstunden, in Ausnahmefällen auch mal bereits ab dem späten Nachmittag. Häufigkeit und Zeit werden individuell vereinbart, es sind auch feste, regelmäßig wiederkehrende Zeiten möglich. Mein Angebot richtet sich vorrangig an Eltern eines Klein- oder Vorschulkindes, aber auch an Eltern eines Kindes im Grundschulalter, bei Bedarf mit Hausaufgabenbetreuung bzw. Individualförderung. Idealerweise suchen Sie jemanden zu Ihrer längerfristigen Unterstützung und Entlastung. Diese Betreuungstätigkeit soll für mich ein Ausgleich zum und eine Abwechslung vom zeitweise eintönigen und strukturierten Büroalltag sein, eine Tätigkeit, die Spaß macht, zeitlich planbar ist und deren Erfolg sofort widergespiegelt wird - eine sinnstiftenden Freizeitbeschäftigung, mit der ich Sie als Eltern unterstützen kann. Ich weiß, dass eine männliche Betreuungsperson ungewöhnlich ist, deshalb freue ich mich über Ihre Anfrage, falls ich dennoch Ihr Interesse geweckt haben sollte, sowie auf ein erstes persönliches Kennenlernen. Ich bin sicher, dass ich hierbei vor allem Ihren Sprössling, aber natürlich auch Sie, von mir überzeugen und die bestehenden Vorurteile entkräften kann. Lassen Sie doch am besten Ihren Nachwuchs einfach selbst über seinen Betreuer entscheiden! 😉

Anbieter: HalloFamilie
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Praxis TEACCH: Neue Materialien zur Förderung d...
18,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Band stellt den zweiten Teil einer Reihe praxisorientierter Hilfen zum TEACCH-Ansatz dar. Im Rahmen ihrer therapeutischen und beratenden Tätigkeit sowie in den Fortbildungen begegnen die Autorinnen vielfältigen Fragen von Eltern, Lehrern und anderen Bezugspersonen. Diese Fragestellungen und Probleme greifen die Autorinnen auf, und behandeln in ihrer Reihe eben diese Themen, welche die Praktiker bewegen. Die thematischen Schwerpunkte der einzelnen Bände beschäftigen sich mit konkreten Anwendungsbereichen und Fragestellungen und vertiefen jeweils ganz unterschiedliche Aspekte des TEACCH-Ansatzes. Das Anliegen der Autorinnen ist es, einzelne Elemente aus dem komplexen heilpädagogisch-therapeutischen Ansatz "TEACCH" unter die Lupe zu nehmen und gezielte Hilfen für die praktische Umsetzung zu geben. Durch die vielen farbigen Abbildungen werden die Beispiele anschaulich und konkret. Dieser zweite Band versteht sich als Ergänzung zum Buch "SOKO Autismus" (Häußler et al., 2003). Hier finden Leser weitere praxiserprobte Anregungen zur Gestaltung von Spielen und Aktivitäten zur Förderung sozialer Kompetenzen. Die Autorinnen greifen auf ihre einzeltherapeutische sowie gruppenpädagogische Arbeit zurück. Es findet sich eine Fülle von Spielideen, Materialien und Hinweisen zur Materialgestaltung einschließlich direkt nutzbarer Kopiervorlagen. Darüber hinaus stellen die Autorinnen einen Leitfaden zum Aufbau einer SOKO-Gruppe sowie Formulare für die Ziel- und Förderplanung zur Verfügung.Zielgruppe dieses Bandes sind Personen, die Spiel- und Gruppensituationen für Menschen mit einer Autismus-Spektrums-Störung gestalten.

Anbieter: buecher
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Praxis TEACCH: Neue Materialien zur Förderung d...
17,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Band stellt den zweiten Teil einer Reihe praxisorientierter Hilfen zum TEACCH-Ansatz dar. Im Rahmen ihrer therapeutischen und beratenden Tätigkeit sowie in den Fortbildungen begegnen die Autorinnen vielfältigen Fragen von Eltern, Lehrern und anderen Bezugspersonen. Diese Fragestellungen und Probleme greifen die Autorinnen auf, und behandeln in ihrer Reihe eben diese Themen, welche die Praktiker bewegen. Die thematischen Schwerpunkte der einzelnen Bände beschäftigen sich mit konkreten Anwendungsbereichen und Fragestellungen und vertiefen jeweils ganz unterschiedliche Aspekte des TEACCH-Ansatzes. Das Anliegen der Autorinnen ist es, einzelne Elemente aus dem komplexen heilpädagogisch-therapeutischen Ansatz "TEACCH" unter die Lupe zu nehmen und gezielte Hilfen für die praktische Umsetzung zu geben. Durch die vielen farbigen Abbildungen werden die Beispiele anschaulich und konkret. Dieser zweite Band versteht sich als Ergänzung zum Buch "SOKO Autismus" (Häußler et al., 2003). Hier finden Leser weitere praxiserprobte Anregungen zur Gestaltung von Spielen und Aktivitäten zur Förderung sozialer Kompetenzen. Die Autorinnen greifen auf ihre einzeltherapeutische sowie gruppenpädagogische Arbeit zurück. Es findet sich eine Fülle von Spielideen, Materialien und Hinweisen zur Materialgestaltung einschließlich direkt nutzbarer Kopiervorlagen. Darüber hinaus stellen die Autorinnen einen Leitfaden zum Aufbau einer SOKO-Gruppe sowie Formulare für die Ziel- und Förderplanung zur Verfügung.Zielgruppe dieses Bandes sind Personen, die Spiel- und Gruppensituationen für Menschen mit einer Autismus-Spektrums-Störung gestalten.

Anbieter: buecher
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Forschungsbasierte Schulpädagogik
18,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Evidenzbasierung - auch in der Pädagogik?Von einem Arzt erwarten wir, dass er bei der Behandlung den neuesten Forschungsstand berücksichtigt. Wenn ein Arzt bei einer Lungenentzündung kalte Wickel und Kamillentee verordnet, begeht er einen Kunstfehler und muss sich vor Gericht verantworten.Von einem Pädagogen sollte in gleicher Weise erwartet werden, dass er den aktuellen Kenntnisstand in der pädagogischen Forschung angemessen berücksichtigt. Ein Pädagoge macht z. B. Kunstfehler, wenn er nur massiert mit seinen Schülern übt, wenn er bei der Vermittlung komplexer neuer Inhalte Schüler Problemlösungen entdecken lässt, oder wenn er Schüler, die eine miserable Klassenarbeit geschrieben haben, mit den Worten tröstet: "Mach dir nichts draus. Mathematik ist halt nicht deine Stärke."In den letzten Jahrzehnten hat sich die Pädagogik als naturwissenschaftliche Disziplin etabliert. TIMSS, Pisa und J. Hattie haben diese Entwicklung von einer geisteswissenschaftlichen Disziplin zu einer naturwissenschaftlichen Disziplin befördert. In der "Forschungsbasierten Schulpädagogik" wird dies durch die Darstellung von 23 Experimenten zum Lehren und Lernen dokumentiert. Wenn es nach den geisteswissenschaftlich orientierten Pädagogen gehen würde, dürfte es diese Experimente gar nicht geben! Diese Experimente beziehen sich auf zentrale Fragen der Schulpädagogik, z. B.- Entdeckendes Lernen ist beim Erwerb neuen Wissens ungeeignet; Schüler sind hier auf massive Hilfen z. B. durch Lösungsbeispiele angewiesen. Besonders trifft dies auf lernschwächere Schüler zu!- Tests können Lernen und Angstabbau unterstützen, auch wenn sie unter bestimmten Voraussetzungen Angst auslösen.- Gruppen- und Tutorenarbeit kann Kindern mit massiven Wissenslücken helfen, den Anschluss zum Wissensstand der Klasse wieder zu finden. Allerdings müssen dazu Lehrkräfte auch durch Lehrerfortbildungen befähigt werden - bei Ärzten sind solche Fortbildungen eine Selbstverständlichkeit!

Anbieter: buecher
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Systemisch-lösungsorientierte Mediation und Kon...
26,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Was ist zu tun, wenn Streit und Konflikte in Unternehmen, im Team, in der Familie oder in der Nachbarschaft überhandnehmen? Mediation ist dann das Verfahren der Wahl. Es umschreibt ein etabliertes Vorgehen um einvernehmliche Lösungen in Streitfällen, Konflikten und Meinungsverschiedenheiten anzubahnen. Wie glückt eine erfolgreiche Mediation? Die innere Haltung der Mediatorinnen und Mediatoren ist für das Gelingen solcher Einigungsprozesse ebenso entscheidend wie ihr praktisches Know-how und ihre Fähigkeit zu einem strukturierten Vorgehen.Alles, was man für eine gute Mediation braucht, können und wissen muss, erklären Holger Lindemann, Claude-Hélène Mayer und Ilse Osterfeld. Sie vermitteln die zentralen Techniken der Mediation aus einer systemisch-lösungsorientierten Perspektive praxisnah und anhand vieler Beispiele und Übungen. Sie bieten ein erprobtes Ablaufschema, mit dem es gelingt, die Führung der unterschiedlichsten Mediationen zielführend und lösungsorientiert zu gestalten. Sie geben Hinweise zum Umgang mit speziellen Situationen wie Zwischenrufen, Beleidigungen und Regelverstößen oder interkulturellen Aspekten der Konfliktklärung. Besondere Beachtung findet die eigene Involviertheit der Mediatorin oder des Mediators etwa bei innerbetrieblichen Formen der Konfliktklärung oder in der Funktion von Führungskräften.Das Buch kann als Lehrbuch für das Selbststudium sowie für den Einsatz in Workshops und Fortbildungen genutzt werden. Es enthält zahlreiche Übungen, Tipps und eine Anleitung zur Durchführung von Gesprächssimulationen. Ergänzende Arbeitsblätter stehen als Download-Material zur Verfügung. Prof. Dr. Holger Lindemann, Diplom-Pädagoge, Supervisor, Coach, Organisationsberater und Mediator, zertifizierter Lehrender (SG/DGSF) für Systemische Beratung, Supervision und Organisationsentwicklung, ist Professor für Entwicklungspsychologie und Systemische Beratung an der Medical School Berlin und Leiter des HafenCity Instituts für Systemische Ausbildung (HISA) in Hamburg.

Anbieter: buecher
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Forschungsbasierte Schulpädagogik
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Evidenzbasierung - auch in der Pädagogik?Von einem Arzt erwarten wir, dass er bei der Behandlung den neuesten Forschungsstand berücksichtigt. Wenn ein Arzt bei einer Lungenentzündung kalte Wickel und Kamillentee verordnet, begeht er einen Kunstfehler und muss sich vor Gericht verantworten.Von einem Pädagogen sollte in gleicher Weise erwartet werden, dass er den aktuellen Kenntnisstand in der pädagogischen Forschung angemessen berücksichtigt. Ein Pädagoge macht z. B. Kunstfehler, wenn er nur massiert mit seinen Schülern übt, wenn er bei der Vermittlung komplexer neuer Inhalte Schüler Problemlösungen entdecken lässt, oder wenn er Schüler, die eine miserable Klassenarbeit geschrieben haben, mit den Worten tröstet: "Mach dir nichts draus. Mathematik ist halt nicht deine Stärke."In den letzten Jahrzehnten hat sich die Pädagogik als naturwissenschaftliche Disziplin etabliert. TIMSS, Pisa und J. Hattie haben diese Entwicklung von einer geisteswissenschaftlichen Disziplin zu einer naturwissenschaftlichen Disziplin befördert. In der "Forschungsbasierten Schulpädagogik" wird dies durch die Darstellung von 23 Experimenten zum Lehren und Lernen dokumentiert. Wenn es nach den geisteswissenschaftlich orientierten Pädagogen gehen würde, dürfte es diese Experimente gar nicht geben! Diese Experimente beziehen sich auf zentrale Fragen der Schulpädagogik, z. B.- Entdeckendes Lernen ist beim Erwerb neuen Wissens ungeeignet; Schüler sind hier auf massive Hilfen z. B. durch Lösungsbeispiele angewiesen. Besonders trifft dies auf lernschwächere Schüler zu!- Tests können Lernen und Angstabbau unterstützen, auch wenn sie unter bestimmten Voraussetzungen Angst auslösen.- Gruppen- und Tutorenarbeit kann Kindern mit massiven Wissenslücken helfen, den Anschluss zum Wissensstand der Klasse wieder zu finden. Allerdings müssen dazu Lehrkräfte auch durch Lehrerfortbildungen befähigt werden - bei Ärzten sind solche Fortbildungen eine Selbstverständlichkeit!

Anbieter: buecher
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot
Systemisch-lösungsorientierte Mediation und Kon...
25,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Was ist zu tun, wenn Streit und Konflikte in Unternehmen, im Team, in der Familie oder in der Nachbarschaft überhandnehmen? Mediation ist dann das Verfahren der Wahl. Es umschreibt ein etabliertes Vorgehen um einvernehmliche Lösungen in Streitfällen, Konflikten und Meinungsverschiedenheiten anzubahnen. Wie glückt eine erfolgreiche Mediation? Die innere Haltung der Mediatorinnen und Mediatoren ist für das Gelingen solcher Einigungsprozesse ebenso entscheidend wie ihr praktisches Know-how und ihre Fähigkeit zu einem strukturierten Vorgehen.Alles, was man für eine gute Mediation braucht, können und wissen muss, erklären Holger Lindemann, Claude-Hélène Mayer und Ilse Osterfeld. Sie vermitteln die zentralen Techniken der Mediation aus einer systemisch-lösungsorientierten Perspektive praxisnah und anhand vieler Beispiele und Übungen. Sie bieten ein erprobtes Ablaufschema, mit dem es gelingt, die Führung der unterschiedlichsten Mediationen zielführend und lösungsorientiert zu gestalten. Sie geben Hinweise zum Umgang mit speziellen Situationen wie Zwischenrufen, Beleidigungen und Regelverstößen oder interkulturellen Aspekten der Konfliktklärung. Besondere Beachtung findet die eigene Involviertheit der Mediatorin oder des Mediators etwa bei innerbetrieblichen Formen der Konfliktklärung oder in der Funktion von Führungskräften.Das Buch kann als Lehrbuch für das Selbststudium sowie für den Einsatz in Workshops und Fortbildungen genutzt werden. Es enthält zahlreiche Übungen, Tipps und eine Anleitung zur Durchführung von Gesprächssimulationen. Ergänzende Arbeitsblätter stehen als Download-Material zur Verfügung. Prof. Dr. Holger Lindemann, Diplom-Pädagoge, Supervisor, Coach, Organisationsberater und Mediator, zertifizierter Lehrender (SG/DGSF) für Systemische Beratung, Supervision und Organisationsentwicklung, ist Professor für Entwicklungspsychologie und Systemische Beratung an der Medical School Berlin und Leiter des HafenCity Instituts für Systemische Ausbildung (HISA) in Hamburg.

Anbieter: buecher
Stand: 13.07.2020
Zum Angebot